Permalink

4

Studivz: Verhaltenskodex und Geld für die Entdeckung von Sicherheitslücken

logo4.gif Und es geht weiter… Oder auch nicht. Denn das Studentenverzeichnis ist schon wieder down. Nach Montag schon wieder ein XSS-Angriff auf die Plattform. Außerdem wurde noch eine weitere Sicherheitslücke geschlossen. Persönliche Daten von Mitgliedern waren wohl nicht gefährdet. Daher eben auch das Abschalten der Page. Sicherheitshalber. Wer nun XSS- oder CSRF-Lücken findet und zunächst an das Team von Studivz meldet, bekommt 256 Euro. Da bin ich mal gespannt, ob das Konzept aufgeht.

Neben den Sicherheitsproblemen wurde gestern das Projekt “Verhaltenskodex” gestartet. Anlass waren ein paar nicht so nette, männliche User (mmyNews: Studivz wird weiterhin zerrissen). In einer eigens dafür errichteten Gruppe wird nun unter Leitung des Studivz-Teams konstruktiv diskutiert. Ich würde ja mitdiskutieren, wenn ich auf die Seite käme. ;-)

4 Kommentare

  1. “eben den Sicherheitsproblemen wurde gestern das Projekt “Verhaltenskodex” gestartet.”

    Das Projekt “Verhaltenskodex” scheint ziemlich unterzugehen neben der erneut aufflammenden Diskussion à la “Sicherheitsbedenken sind unbegründet”…

    Die ständige Downtime wird jetzt auch endlich die merkbefreitesten Studenten zum Nachdenken bewegen, weil sie sich jetzt vielleicht doch mal fragen, was da eigentlich los ist.

  2. es ist schon wirklich bemerkenswert, dass kaum ein student überhaupt mit dem gedanken spielt, eine andere plattform aufzusuchen. studivzhat es irgendwie geschafft, warum auch immer, trotz schlechter presse und miserabler erreichbarkeit, die leute zu binden.

    sind die studenten einfach zu faul, um die daten noch einmal auf einer anderen seite einzutippseln!?

  3. Pingback: adidas eye wear

  4. Pingback: Buy generic cialis.