Permalink

9

Stimmen ersetzen mit voice-choice

Stellt euch vor, ihr sprecht einen Text von maximal fünf Minuten ein. Durch die Aufnahme können alle Eigenschaften eurer Stimme extrahiert werden und auf jede andere Tonaufnahme übertragen werden.

Stellt euch vor, alle Stimmeigenschaften von George Clooney wurden extrahiert. Ein Synchronsprecher spricht den deutschen Text ein. Anschließend wird Clooneys Originalstimme drüber gelegt. Geht nicht? Geht doch! Und zwar mit der Software voice-choice®, made in Germany.

Das Projekt ist noch in der Entwicklung. Auf der Webseite findet ihr einige Beispiele aus den Anwendungsbereichen Musik und Film. Bei YouTube gibt es das oben aufgeführte Clooney-Beispiel.

Anwendungsfälle für Video-Spiele gibt es natürlich auch: Stellt euch vor, eurer Charakter spricht mit eurer Stimme…

Spannendes Projekt, dessen Verlauf ich sicherlich beobachten werde.

Permalink

0

SimCity

Die, die hier und bei Twitter häufiger mitlesen, wissen, dass ich nicht so der Gamer bin. Ich interessiere mich sehr für Spiele, für die Technik, das Gameplay und die Story. Ich kaufe mir auch Spiele. Doch leider spiele ich die immer nur sehr kurz. Entsprechend wenige Spiele kaufe ich mir.

SimCity wird eines dieser Spiele sein, die ich mir kaufe und spiele. Der einfachste Grund ist: Das neuste Gameplay-Video sieht ziemlich gut aus. Ein weiterer: Es wird nativ für Mac verfügbar sein. Der dritte und eigentliche Grund: SimCity war mein erstes Computerspiel. Ich habe noch die Original-Version von 1989 gespielt. Schwarz/Weiß. Kaum was zu sehen. Damals, im Keller.

Im Vergleich dazu jetzt dieses Video. Das wird ein Spaß.

Permalink

0

iPhone 5: Ein unbefriedigendes Kauferlebnis

Ja, auch bei mir kam am Freitag das neue iPhone an. Tolles Gerät bla bla. Darum geht es mir nicht. Ich will kurz den Kaufprozess Revue passieren lassen. Denn der war für mich irgendwie umbefriedigend. Ich spürte nicht diese Kindesfreude.

Am 12.09. wurde das Gerät vorgestellt. Unterhaltsamer Abend, wenn man weiß, dass man sich das Gerät bestellen wird. Die Bestellung ist aber erst zwei Tage später möglich. Eine Woche später (Vorgestern) wird es dann geliefert. Ich konnte es noch nicht mal selbst entgegennehmen.

Gestern wollte ich mir Zubehör anschauen. Gibt es natürlich noch nicht. Die guten Gründe sind mir da jetzt egal, die kenne ich auch. Mein Kauferlebnis bleibt dabei trotzdem auf der Strecke bei diesem ganzen Online-Zeug.1

Und obwohl ich nur staunend vor dem Rechner gesessen habe, was vor den Apple Stores abgeht: Ich kann es verstehen. Ich kann sie verstehen. Die Menschen, die davor ausharren, in der Kälte, um dann persönlich den Laden zu betreten, um Sätze wie “Ein weißes iPhone 5, bitte.” zu sagen, um die Kreditkarte einem Menschen zu überreichen und um auf dem Heimweg zu merken, wie man immer schneller geht, weil man das Auspacken nicht mehr erwarten kann.

Das ist ein Kauferlebnis.

IMG_8453.png

  1. Kein Vorwurf an Apple, überhaupt kein Vorwurf, nur eine Feststellung []
Permalink

2

iPhone 4 als Reserve!?

Das iPhone 5 ist seit heute offiziell im Handel. Was so ein Gerät auf der ganzen Welt bewegt. Beeindruckend. Selbst der UPS-Mann kommt gut gelaunt angewackelt: “Ich weiß, was da drin ist!”.

Für jedes neu gekaufte iPhone bleibt ein altes iPhone (oder ein anderes Gerät) zurück. Viele von euch haben ihr altes Gerät verkauft. Meines ist nicht mehr so ganz verkaufswürdig. Beim Wechsel auf das iPhone 4 habe ich mein 3er damals meinem Bruder gegeben.1 Mein Vater wollte diesmal eigentlich mein 4er haben. Braucht er aber jetzt doch nicht.

Was mache ich also mit dem alten?

Mein jetziger Plan. Ich behalte es als Reserve. Vielleicht will die Liebste es mal mit nehmen, um Internet unterwegs zu haben, oder man nimmt es mit in den Urlaub und besorgt sich dort eine Prepaidkarte. Im Ausland ggf. günstiger als über den eigenen Tarif. Und dabei stellt sich mir die Frage für Deutschland: Lohnen sich Prepaidkarten noch? Ich finde das Angebot von Blau gar nicht schlecht. Wenn jemand aus dem Haushalt oder der Familie mal ein Smartphone mit Internetzugang braucht, ist es da und kann verwendet werden. Warum nicht?

Eine Multi-SIM zu beantragen ist auch eine Möglichkeit, jedoch will ich das Datenvolumen, Telefon und SMS lieber von meinem Vertrag trennen. Da ist eine Prepaidkarte sicher die beste Lösung.

Mal sehen. Noch ist nichts entschieden. Euch schon mal viel Spaß mit dem neuen Gerät.

  1. Umsonst natürlich. []