Permalink

5

Bitte nutzt Flattr, liebe Blogger (auch im Feed)

flattr.jpgNein, ich erkläre euch hier nicht, was Flattr ist. Das “Erklär-Video” hatten sicher genügend von euch im Feed-Reader. Ich möchte die Blogbetreiber unter euch auffordern Flattr zu nutzen.

Ein Blog ist so ein phantastisches Medium. Der Inhalt kann vieles sein: kritisch, informativ, instruktiv, unterhaltsam, rührend, motivierend, anregend, usw. Egal welches Attribut ihr einem Blog-Beitrag zusprecht, meist ist er immer persönlich: Der Inhalt ist der Rahmen des Blogs. Mit dem Autor oder den Autoren und ihrem persönlichen Bezug zum Inhalt, wird alles zu einem Gemälde. Schön oder? Ihr lacht vielleicht; ich finde aber dieses Sinnbild passt ganz gut.   

Nun ja, und die Personen hinter Blogs investieren doch oft viel Zeit für guten Inhalt. Was würde ich ohne eure ganzen Blogs im Netz machen?

Neben dem regelmäßigen Lesen eurer Blogs fällt mir folgendes auf: Habe ich vor 3-4 Jahren nach der Lösung eines technischen Problems im Netz gesucht, musste ich mich fast ausschließlich durch Foren wühlen. Heute erhalte ich im Suchergebnis meist einige Blogs, in denen ich sofort Hilfe finde. Super Sache.

Und um da ein bisschen mehr zu tun, als sich im Kommentar brav zu bedanken, ist Flattr (für mich) genau das richtige. Ich muss nämlich auch feststellen: Natürlich kommentiere ich Blog-Beiträge. Aber gerade bei den Blogs, die man gerne und oft liest, schreibt man eben doch immer seltener ein “Danke für die Info”. Unfair, i know. Aber irgendwie ist es so. Der Klick auf den Flattr-Button würde mir da schon eher passieren.

Tja, und so schrieb ich vor zwei Tagen auf Twitter: “Interessant: Mir fehlt jetzt schon auf dem ein oder anderen Blog der Flattr-Button.” Und so ist es. Guten Beitrag gelesen ==> Wo ist der Flattr-Button, noch eher als den Facebook-Button oder “Tweet it”.

Daher liebe Blogger, haut euch so ein Teil rein. Natürlich bringt das nicht wahnsinnig viel. Ich bin mir sicher, ich komm hier im Blog auf einen niedrigen einstelligen Betrag. Aber auch die Geste zählt und es ist doch auch für euch gut zu sehen, dass jemand euren Beitrag mit Kohle belohnt. Auch wenn es nur ein paar Cent sind.

Gaaanz toll wäre natürlich auch so ein Button im RSS-Feed. Gerade, weil ich meine liebsten Blogs natürlich nur im Reader lese, muss ich, um zu flattrn, extra auf die Seite. Den Klick spendiere ich natürlich gerne. Aber schöne wäre so ein Button im Feed schon. Und das geht ganz einfach mit dem WordPress-Plugin Flattrss.

Ich habs auch mal installiert, um mit gutem Beispiel voran zu gehen, nicht um reich zu werden. ;-)

Ich würde mich freuen, wenn ich mich bald bei euch mit einem Klick auf den Flattr-Button bedanken kann.1

  1. Ich hab übrigens noch drei Einladungen zu Flattr, falls noch wer eine braucht. []

5 Kommentare

  1. das könnte ich mir gut vorstellen. interessant wäre auch eine videoplattform, die das einblenden von flattr buttons bei den selbst erstellen videos erlaubt!

  2. OK OK, alle sprechen von Flattr, alle verwenden Flattr und werden reich damit. ;-)

    Ich habe leider keine Einladung, könntest du mich bitte zu Flattr einladen?
    Danke.

  3. ja ne, reich werden ja nicht. (zumindest ich nicht :-)) ich sehe es eher als kleine Anerkennung, als ein Klopfer auf die Schulter mit einem “Gut gemacht”. :-)

    Einladung kommt per Mail.